AXA IM lanciert Klima-Anleihenstrategie, um institutionelle Investoren beim Erreichen ihrer Netto-Null-Ziele zu unterstützen

AXA Investment Managers (AXA IM) hat eine klimabezogene Anleihenstrategie aufgelegt, die institutionellen Investoren helfen soll, ihre langfristigen Klima- und Finanzziele zu erreichen.

Die Strategie zielt darauf ab, die physischen Risiken und die mit dem Klimawandel verbundenen Transformationsrisiken abzufedern. Spezifische klimabezogene Ziele in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Investoren, wie z.B. der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD) werden dabei integriert, ohne das Risiko- und Renditeprofil auf Portfolioebene zu beeinträchtigen.

Die neue Strategie wurde unter Berücksichtigung der drei Kernziele Kapitalerhalt, Klimaanpassung und Anleiherendite entwickelt und soll einen fälligkeitsbasierten Ansatz zur Beachtung von Klimarisiken mit klaren Zielen über einen kurz-, mittel- und langfristigen Zeithorizont bieten.

Die Strategie wird in Klimalösungen, Investitionen und Projekte investieren, die erforderlich sind, um das Ziel einer Verringerung von CO2 auf Netto-Null bis 2050 zu erreichen. Zudem investiert sie in Emittenten, die aktiv auf CO2-Reduktion setzen, um den Übergang voranzutreiben. Durch diesen dualen Ansatz bietet die Strategie den Investoren einen klaren Rahmen entlang der Ziele des Pariser Klimaabkommens.

Die Strategie ist Teil des nachhaltigen Investmentangebots von AXA IM, einer Untergruppe der ACT-Fondspalette1 des Unternehmens und wird gemäß Artikel 9 der EU-Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzprodukte (SFDR) eingestuft. Die Strategie baut auch auf die Erfahrung des Buy & Maintain-Teams von AXA IM in der Kreditanalyse und -auswahl, das derzeit ein Vermögen von € 38,4 Milliarden verwaltet2.

Sebastien Proffit, Head of Portfolio Solutions, Fixed Income bei AXA Investment Managers, sagt dazu: „Institutionelle Investoren suchen zunehmend nach maßgeschneiderten Lösungen, die helfen können, Portfolios gegen klimabezogene Risiken zu schützen, regulatorische Verpflichtungen zu erfüllen sowie finanzielle Ziele zu erreichen und gleichzeitig zum Übergang in eine kohlenstoffärmere Welt beizutragen.“

Während unsere Strategie eine unmittelbare Reduktion der CO2-Emissionen bewirkt, besteht ihr Zweck letztlich darin, unsere bewährte Expertise im Bereich Credit Investment und -Trading zu nutzen, um Investoren einen klaren Weg zur Netto-Null anzubieten und ihnen zu helfen, ihre finanziellen und klimabezogenen Ziele zu erreichen."

Matthieu-Emmanuel Levilion, Head of Buy and Maintain bei AXA Investment Managers in Paris, erklärt: „Der Klimawandel ist eine disruptive Kraft für die Weltwirtschaft und hat einen großen Einfluss auf Innovationen und Produktentwicklungen. Die globale Erwärmung wird sich weiterhin zunehmend auf die Schwere und Häufigkeit von Naturkatastrophen auswirken, weshalb diese physischen Risiken in den Portfolios verstärkt zu berücksichtigen sind. Der Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft wird sich auf die Portfolios auswirken. Ganze Unternehmensbereiche werden ihre Produkte und Dienstleistungen schnell anpassen müssen. Wir sind der festen Überzeugung, dass Umweltthemen einen wesentlichen Einfluss auf Portfoliorisiken haben, aber auch Chancen für die zukünftige Performance bieten. Und dies nicht nur aus klimatischer, sondern auch aus finanzieller Sicht.

Wir glauben auch, dass es nie einen besseren Zeitpunkt für die Umsetzung einer klimabezogenen Strategie gegeben hat – wir haben mehr Daten und ein besseres Verständnis dafür, wie sich Klimarisiken auf Kundenportfolios auswirken können, gepaart mit einem breiteren Spektrum an Möglichkeiten und einer enormen politischen, regulatorischen und Investoren-Dynamik. Unsere Buy & Maintain-Strategie ist auf den Zeithorizont ausgerichtet, über den sich Klimarisiken materialisieren können. Wir glauben, dass sie in Verbindung mit unserer Erfolgsbilanz bei der Risikominderung, unseren Engagement-Richtlinien und Verpflichtungen als Net Zero Asset Manager Investoren ansprechen wird, die Klimaziele in ihre Kreditportfolios integrieren wollen."

Der Kern des Ansatzes von AXA IM ist die Maximierung des Wertes durch die Überwachung und Minderung von Umsatz- und Transaktionskosten – ein Bereich, der nach Ansicht von AXA IM für klimabewusstere Investoren aufgrund des Zeithorizonts, über den klimabezogene Risiken auftreten können, besonders relevant ist.

Die Strategie bietet den Kunden ein laufendes Reporting rund um ein Dashboard von CO2-bezogenen Metriken, einschließlich der CO2-Emissionsintensität, absoluten CO2-Emissionen, zukünftigen Emissionen und der Temperaturausrichtung.

Matthieu-Emmanuel Levilion ergänzt: „Wir bei AXA IM glauben, dass die Weltwirtschaft in ein Jahrzehnt des Übergangs zu einem nachhaltigeren, CO2-ärmeren Modell eingetreten ist. Wir wollen diesen Transfer beschleunigen, sowohl als Anbieter von nachhaltigen Investmentlösungen als auch als global nachhaltiges Unternehmen."

ENDE

Risiken
Kreditrisiko - Wenn ein Emittent von Anleihen seiner Verpflichtung zur Zahlung von Erträgen oder zur Rückzahlung von Kapital nicht nachkommt, kann dies zu einem Rückgang des Portfoliowerts führen. Der Wert einer Anleihe (und in der Folge das Portfolio) wird auch von Änderungen der Bonitätsherabstufungen und/oder der Markteinschätzung des Risikos eines zukünftigen Ausfalls beeinflusst. Emittenten mit Investment-Grade-Rating gelten als weniger ausfallgefährdet als Emittenten von hochverzinslichen Anleihen. Hochverzinsliche Wertpapiere mit niedrigerem Rating bergen ein höheres Risiko als Wertpapiere mit höherem Rating. Portfolios, die in sie investieren, können einem höheren Kredit- und Liquiditätsrisiko ausgesetzt sein als Portfolios, die dies nicht tun.
Risiko eines Kapitalverlusts - Anlagen in unsere hochverzinslichen Strategien sind nicht garantiert, und die Renditen können negativ sein. Die Wertentwicklung eines Portfolios entspricht möglicherweise nicht den Zielen des Anlegers, und seine Anlage wird möglicherweise nicht vollständig zurückgezahlt. 
Zinsrisiko - Schwankungen der Zinssätze verändern den Wert von Anleihen, was sich auf den Wert des Anlageportfolios auswirkt. Wenn die Zinssätze steigen, sinkt oft der Wert der Anleihen und vice versa. Die Bewertung von Anleihen ändert sich auch entsprechend der Markteinschätzung der zukünftigen Zinsentwicklung.
Liquiditätsrisiko - Einige Anlagen werden möglicherweise nur selten und in geringem Umfang gehandelt, und das Risiko eines niedrigen Liquiditätsniveaus unter bestimmten Marktbedingungen kann zu Schwierigkeiten bei der Bewertung, dem Kauf oder Verkauf von Anleihen führen.
Risiko von hochverzinslichen Anleihen - Das Portfolio ist einem Risiko ausgesetzt, das mit Anlagen in hochverzinslichen Finanzinstrumenten verbunden ist. Diese Instrumente weisen höhere Ausfallrisiken auf als solche der Kategorie „Investment Grade“. Bei einem Ausfall kann der Wert dieser Instrumente erheblich sinken, was sich auf den Wert des Portfolios auswirken würde. Wertpapiere mit niedrigerem Rating neigen im Allgemeinen dazu, kurzfristige Unternehmens- und Marktentwicklungen stärker widerzuspiegeln als Wertpapiere mit höherem Rating, die hauptsächlich auf Schwankungen des allgemeinen Zinsniveaus reagieren. 
Wiederanlagerisiko - Das Wiederanlagerisiko beschreibt das Risiko, dass bei Änderungen der Zinssätze oder des Marktumfelds die zukünftigen Kupons und das Kapital aus einer Anleihe in einem ungünstigeren Zinsumfeld wieder angelegt werden müssen. Dies ist in Zeiten sinkender Zinssätze wahrscheinlicher, wenn Emittenten Anleihen mit niedrigeren Kupons ausgeben können. Das Wiederanlagerisiko kann bei kündbaren Anleihen größer sein.
Nachhaltigkeitsrisiko - Angesichts der Anlagestrategie und des Risikoprofils des Teilfonds werden die wahrscheinlichen Auswirkungen der Nachhaltigkeitsrisiken auf die Renditen des Teilfonds als gering eingeschätzt.

Kontakt
AXA Investment Managers                         Kerl & Cie
Elke Schaller                                                    Samir Djikic & Dirk Ulmer
+41 58 360 78 78                                            +49 69 870 021 516
elke.schaller@axa-im.com                        axa@kerlundcie.de 

Besuchen Sie uns auf www.axa-im.de, www.axa-im.at und  www.axa-im.li

Über AXA Investment Managers
AXA Investment Managers (AXA IM) ist ein verantwortlicher Assetmanager. Wir investieren aktiv im besten langfristigen Interesse unserer Kunden, Mitarbeiter und der Gesellschaft. Mit unserem überzeugungsgeleiteten Ansatz finden wir die aus unserer Sicht interessantesten alternativen und traditionellen Anlagen. Zu Ende März 2021 betrug unser verwaltetes Vermögen rund 869 Milliarden Euro. AXA IM ist ein führender Investor im Bereich grüne, soziale und nachhaltige Anlagen. Wir verwalten 555 Milliarden Euro Vermögen in ESG integrierten Anlagen, in Nachhaltigkeits- und in Impact-Strategien. In allen Strategien streben wir bis 2050 netto null Emissionen an. Stets wollen wir die ESG-Grundsätze einhalten – von der Aktienauswahl über unsere geschäftlichen Entscheidungen bis hin zu unserer Kultur. Wir wollen unseren Kunden verantwortliche Investmentlösungen mit erkennbarem Nutzen für Gesellschaft und Umwelt bieten. AXA IM beschäftigt über 2 440 Mitarbeiter weltweit, hat 27 Niederlassungen in 20 Ländern und ist Teil der AXA Group, eines Weltmarktführers für Versicherungen und Assetmanagement.

Allgemeine Hinweise
Nur für professionelle Kunden / nicht für Privat-/Kleinanleger. Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial und um kein investmentrechtliches Pflichtdokument.
Anlagen enthalten Risiken, einschließlich dem des Kapitalverlustes. Die hier von AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen („AXA IM DE“) bereitgestellten Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Fondsanteilen noch ein Angebot zur Inanspruchnahme von Finanzdienstleistungen dar. Die Angaben in diesem Dokument sind keine Entscheidungshilfe oder Anlageempfehlung, (aufsichts-) rechtliche oder steuerliche Beratung durch AXA IM DE, sondern werden ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Die vereinfachte Darstellung bietet keine vollständige Information und kann subjektiv sein. Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken des Empfängers. Eine Weitergabe an Dritte ist weder ganz noch teilweise gestattet. Wir weisen darauf hin, dass diese Mitteilung nicht den Anforderungen der jeweils anwendbaren Richtlinie 2004/39/EG bzw. 2014/65/EU (MiFID/ MiFID II) und der zu diesen ergangenen Richtlinien und Verordnungen entspricht. Das Dokument ist damit für jegliche Form des Vertriebs, der Beratung oder der Finanzdienstleistung nicht geeignet. Wertentwicklungsergebnisse der Vergangenheit bieten keine Gewähr und sind kein Indikator für die Zukunft. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen und fallen und werden nicht garantiert. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Daten, Zahlen, Fakten, Meinungen und Aussagen beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird nicht übernommen. Informationen über Mitarbeiter von AXA Investment Managers dienen lediglich Informationszwecken und sind stichtagsbezogen. Ein Weiterbeschäftigungsverhältnis mit diesen Mitarbeitern wird nicht garantiert. Ref- 21148, Stand: 25. Mai 2021 © AXA Investment Managers. Alle Rechte vorbehalten.

Die ACT-Reihe: Diese Vermögenswerte investieren mit dem Ziel, den Übergang zu einer nachhaltigeren Wirtschaft zu unterstützen. Die Fonds sind thematisch auf die ESG-Ziele und/oder die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) ausgerichtet. Aktives Stewardship ist ein Hauptaugenmerk, wobei Berichte über Abstimmungen und Engagement auf Fondsebene verfügbar sind. Die Palette umfasst nachhaltige und börsennotierte Impact-Fonds.

Zum 31. Dezember 2020