Multi-Asset für Millennials: Sparen, aber richtig

Millennials – also zwischen 1981 und 1996 Geborene1 – sind im Zuge der Finanzkrise und des anhaltenden Niedrigzinsumfelds im Vergleich zu vorherigen Generationen mit deutlich schwierigeren finanziellen Herausforderungen aufgewachsen. Und auch künftig werden sie es schwerer haben, Wohlstand aufzubauen, vor allem aufgrund von steigenden Miet- und Immobilienpreisen, unsicherer Beschäftigung und höheren Schulden, zumeist durch Studien- oder Ausbildungsgebühren.2 In der Folge ist von jüngeren Menschen bezüglich der Verwaltung ihres Geldes ein Umdenken gefordert – nicht zuletzt auch wegen der steigenden Lebenserwartung. „Jeder dritte Millennial wird voraussichtlich über 100 Jahre alt werden. Selbst steigende Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge reichen nicht aus, um einen komfortablen Ruhestand zu gewährleisten“, sagt Serge Pizem, Global Head of Multi-Asset Investments bei AXA Investment Managers. Selbst vorzusorgen ist also ein Muss, um finanziell unabhängig zu sein. Aber sparen Millennials überhaupt?

Millennials sind oftmals dafür verschrien, dass sie leichtfertig mit Geld umgehen und sich schnell verschulden. Entgegen dieses Klischees zeigen allerdings einige Studien, dass viele Millennials regelmäßig sparen. So fand eine kundenbezogene Analyse von Revolut heraus, dass 64 Prozent der europäischen Millennials wöchentlich oder monatlich Geld zurücklegen, in Deutschland sind das durchschnittlich rund 170 Euro.3 „Angesichts des anhaltend niedrigen Zinsniveaus in Europa und den USA ist es allerdings unwahrscheinlich, dass sich das Sparen auf Bankkonten für Millennials finanziell auszahlen wird“, sagt Pizem. 

Anders sähe das wiederum mit Anlagen am Kapitalmarkt aus: Globale Staatsanleihen beispielsweise haben gemessen am JPMorgan Global Government Bond Index in den vergangenen fünf Jahren eine annualisierte Rendite von 7,3 Prozent erzielt4, während globale Aktien im gleichen Zeitraum laut MSCI All Country World Index jährlich 13,19 Prozent erwirtschaften konnten.5 „Natürlich kann man die vergangene Performance nicht als Indikator für die Zukunft ansehen, aber man kann mit Fug und Recht sagen, dass Millennials – und auch keine andere Generation – solche Erträge nicht mit Bareinlagen erzielen könnten“, so Pizem weiter.

Flexibel zum persönlichen Anlageziel

Angesichts der unvorhersehbaren Entwicklungen an den Finanzmärkten bieten Multi Asset-Strategien eine gute Lösung für Millennials, die auf den globalen Investmentmärkten auf der Suche nach stabilen Renditen und stetigen Einkommensströmen sind. „In einem sich ständig wandelnden makroökonomischen Umfeld scheinen die eigenen Anlageziele unabhängig vom Alter sehr weit entfernt. Eine flexible Multi Asset-Strategie kann jedoch dabei helfen, die Rendite zu liefern, die zur Verwirklichung notwendig ist, da sich die Allokation an das jeweilige Marktumfeld anpassen lässt. Auf diese Weise können Volatilität und unvorhersehbare Ereignisse abgefedert und Investmentchancen, die sich ergeben, genutzt werden“, sagt Pizem.

Anlagen sollten dem Experten zufolge dabei möglichst langfristig gedacht werden: „Unabhängig vom persönlichen Anlageziel sind wir der Meinung, dass Investoren auf lange Sicht anlegen sollten. Je früher man beginnt, desto besser.“ Ein Rechenbeispiel verdeutlicht dies: Ein 25-jähriger, der 100 Euro im Monat auf eine erwartete Rendite von 6 Prozent p. a. spart, würde bei einem Renteneintritt mit 67 Jahren über ein Endguthaben im Wert von mehr als 179.800 Euro verfügen. Finge er erst im Alter von 35 Jahren mit dem Sparen an, wäre es erst auf 105.600 Euro gewachsen – und damit um 74.200 Euro weniger.6

Chancen kennen – dank verbesserter Lernangebote

Für AXA IM ist es wichtig, dass jüngere Menschen über die Möglichkeiten zur Vermögensbildung ausreichend informiert werden und die Chancen kennen, die mit Investitionen am Kapitalmarkt verbunden sind. Darum

arbeitet der Asset Manager mit einer Reihe von Organisationen zusammen, um den Standard der finanziellen Bildung junger Menschen zu erhöhen. Eines dieser Projekte ist PolECule, ein von der Goethe-Universität gefördertes Programm, das das politische und wirtschaftliche Verständnis deutscher Schüler in Hessen verbessern soll. Es wurde dank der gemeinsamen Initiative von AXA IM und der Goethe-Universität 2015 an einer deutschen Schule eingeführt. Heute steht PolECule in ganz Hessen auf dem Lehrplan. Es bietet zweisprachige Kurse ab der 6. Schulstufe an, die politische und wirtschaftliche Inhalte mit Kulturwissenschaften verbinden.

Erfahren Sie hier mehr zu den Multi-Asset-Strategien bei AXA IM: https://banken.axa-im.de/multi-asset
Sehen Sie das Video zur Förderung von AXA IM zur finanziellen Bildung: https://banken.axa-im.de/progress
Mehr zu PolECule: www.polecule.com

Medienkontakt

Birgit Stocker
+49 (0) 69 90025 2053
+49 (0)173 26 12 043
birgit.stocker@axa-im.com

Silvia Dorsch
+49 (0)221 828281 22
teamaxaim@edelman.com

Über AXA Investment Managers

AXA Investment Managers (AXA IM) ist ein aktiver, langfristig orientierter, weltweit tätiger Multi-Asset-Experte in der Vermögensverwaltung. Zusammen mit unseren Kunden erarbeiten wir schon heute die Lösungen für die Investmentherausforderungen von morgen. Dabei ist es unser Ziel, einen positiven Wandel für die Welt zu bewirken, in der wir alle leben. AXA IM verwaltet rund 757 Mrd. Euro Vermögen (Stand: Juni 2019) und ist mit über 2.350 Mitarbeitern und 30 Niederlassungen in weltweit 21 Ländern tätig. AXA IM gehört zur AXA-Gruppe, einem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen finanzielle Absicherung und Vermögensverwaltung.

Besuchen Sie unsere Webseiten: www.axa-im.de und www.axa-im.at
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/AXAIM
Folgen Sie uns auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/axa-investment-managers 

1 Michael Dimock, Defining generations: Where Millennials end and Generation Z begins, Pew Research Center, 17 January 2019
2 https://www.fca.org.uk/publication/discussion/dp19-02.pdf
3 https://www.theguardian.com/money/2019/may/11/dont-believe-the-hype-about-millennials-and-money-data-suggests, Währungsumrechnung Sterling zu Euro, Stand 01.05.2019
4 FactSet, Morningstar, Returns in sterling, as at 30 June 2019
5 FactSet, Morningstar, Returns in sterling, as at 30 June 2019
6 https://finanzrechner-rendite.faz.net/rechner/faz/fondsrendite/, inklusive Ausgabeaufschlag 5% und Mindestentgelt Depot pro Jahr 15,00 Euro, Stand 27. September 2019


 

Allgemeine Hinweise:

Nur für professionelle Kunden / nicht für Privat-/Kleinanleger. Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial und um kein investmentrechtliches Pflichtdokument. Anlagen enthalten Risiken, einschließlich dem des Kapitalverlustes. Die hier von AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen („AXA IM DE“) bereitgestellten Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Fondsanteilen noch ein Angebot zur Inanspruchnahme von Finanzdienstleistungen dar. Die Angaben in diesem Dokument sind keine Entscheidungshilfe oder Anlageempfehlung, (aufsichts-) rechtliche oder steuerliche Beratung durch AXA IM DE, sondern werden ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Die vereinfachte Darstellung bietet keine vollständige Information und kann subjektiv sein. Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken des Empfängers. Eine Weitergabe an Dritte ist weder ganz noch teilweise gestattet. Wir weisen darauf hin, dass diese Mitteilung nicht den Anforderungen der jeweils anwendbaren Richtlinie 2004/39/EG bzw. 2014/65/EU (MiFID/ MiFID II) und der zu dieser ergangenen Richtlinien und Verordnungen entspricht. Das Dokument ist damit für jegliche Form des Vertriebs, der Beratung oder der Finanzdienstleistung nicht geeignet. Wertentwicklungsergebnisse der Vergangenheit bieten keine Gewähr und sind kein Indikator für die Zukunft. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen und fallen und werden nicht garantiert. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Daten, Zahlen, Fakten, Meinungen und Aussagen beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird nicht übernommen.

Stand: 25. September 2019 © 2019 AXA Investment Managers. Alle Rechte vorbehalten.