Was sind Anleihen mit einem Investment-Grade-Rating?

Anleihen mit einem Investment-Grade-Rating weisen eine gute bis sehr gute Bonität auf und werden mindestens mit einem „BBB“-Rating (Standard & Poor's) bzw. „Baa“ (Moody's) bewertet.

Warum sind Anleihen im Investment-Grade-Bereich als Anlageklasse interessant?

Anleihen im Investment-Grade-Bereich bieten Anlegern die Möglichkeit, sich in Unternehmensschulden zu engagieren, bei denen das Ausfallrisiko von externen Ratingagenturen als relativ unwahrscheinlich bewertet wird. Außerdem bieten Unternehmensanleihen im Investment-Grade-Bereich tendenziell höhere Renditen als Staatsanleihen.

Welchen Ansatz verfolgt das Team?

Wir kombinieren unsere tiefgreifende lokale Marktkenntnis und eine bewährte Top-Down-Allokationsstrategie mit einem robusten, reproduzierbaren und über den gesamten Kreditzyklus getesteten Anlageprozess. 

Über das gesamte Investment-Grade-Spektrum hinweg haben wir eine umfassende Bandbreite von Strategien entwickelt, um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden und diversifizierte Einschätzungen zum Verlauf der Zinssätze zu erhalten. Zusätzlich werden unsere Portfoliomanager durch beträchtliche Ressourcen aus dem breiteren AXA-IM-Team, einschließlich der Research-, Handels- und Engineering-Teams, unterstützt.Investment Grade Credit

Diese Seite ist nur zu Informationszwecken gedacht. Sie stellt kein Angebot von AXA Investment Managers oder seinen verbundenen Unternehmen für den Kauf oder Verkauf von Anlagen, Produkten und Dienstleistungen dar und ist nicht als Aufforderung oder als Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung aufzufassen. Die hier beschriebenen Strategien sind unter Umständen nicht in allen Rechtsordnungen verfügbar und/oder bestimmten Arten von Anlegern vorenthalten. Meinungen, Schätzungen und Prognosen auf dieser Seite sind subjektiv und können sich jederzeit ändern. Es wird keine Garantie, Gewährleistung oder Zusicherung im Hinblick auf die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Materialien abgegeben. Die Leser müssen selbst entscheiden, inwieweit sie sich auf Informationen in diesen Materialien verlassen. Diese Materialien enthalten keine ausreichenden Informationen, um als Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen zu werden.